Soja oder kein Soja – das ist hier die Frage!

Achtung, Pflanzenfresser!

Ein unheimlich beliebtes Thema für alle Fleischverweigerer, da ja nunmal so ziemlich jedes zweite „Ersatz“-Produkt aus Sojaderivaten besteht. Dazu kommt noch, dass die Soja-Diskussion die ganze Bandbreite an wissenschaftlichen Halbweisheiten und Vermarktungsstrategien abbildet, die in der Lebensmittelbranche so gern instrumentalisiert werden: Auf der einen Seite wird Soja über den grünen Klee gelobt, soll Krebs vorbeugen und das Risiko von Herzerkrankungen reduzieren – auf der anderen wird es als Sondergiftmüll bezeichnet. Beim Konsumenten bleibt am Ende nur noch Verwirrung – und auch hier auf meinen Blog tauchte die Frage immer wieder auf, so dass ein Post dazu längst überfällig ist. 🙂

Soja ist das Ersatzprodukt schlechthin: Soja-Joghurt und -milch, Tofu-Würstchen, Sojaschnetzel und mehr, die Bohne rangiert in Sachen Vielseitigkeit weit vor Lupine, Weizenprotein und Reis oder …äh… Quorn . Man kommt als Veganer kaum drumherum. Das merken vor allem diejenigen, die allergisch drauf reagieren. In der Praxis ist es gar nicht…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.060 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezepte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s