Quick and easy: Veganes Pad Thai mit Erdnussbutter

Oh, wie yummi!

2014-06-20 21.22.13„Bloß kein unnötiger Stress“, war meine Devise für die diesjährige Vorweihnachtszeit. Und wenn man Zeit zum Geschenke kaufen benötigt, dann steht man eben weniger lange in der Küche. Man muss sich ja nicht unnötig hetzen, oder? Das heißt aber noch lange nicht, dass es dann Ravioli aus der Dose oder eine schnödes belegtes Brot geben muss – nein, denn auch in kurzer Zeit kann man durchaus etwas Brauchbares auf den Teller zaubern.

Zum Beispiel ein veganes Pad Thai mit Mungbohnenkeimlingen, Mini Pak Choi, Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Thaibasilikum. Den besonderen Pfiff und „Yummi-Faktor“ gibt hier die Erdnussbutter.

Ihr braucht:

  • Breite Reis- oder Weizennudeln aus dem Asialaden
  • Thaibasilikum
  • Mungbohnenkeimlinge
  • Frühlingszwiebeln
  • Knoblauch
  • Sojasoße
  • Erdnussbutter
  • Sesamöl
  • Limette
  • ggf. Erdnüsse

Und so geht es:

  • Knofi und Zwiebeln klein schneiden
  • Nudeln sehr bissfest kochen, abschrecken und beiseite stellen

2014-06-20 20.24.332014-06-20 20.24.42

  • Knoblauch in Wok oder Pfanne kurz anrösten
  • Nudeln dazu und 2-3 Minuten braten

2014-06-20 21.05.072014-06-20 21.09.16

  • Pak Choi und Frühlingszwiebeln in feine…

Ursprünglichen Post anzeigen 104 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezepte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s